Kategorie: Gesteinsarten

Lepidolith

Lepidolith Serpentin gehört mit einer Härte von 5 zu den Hartgesteinen wie Granit und muss deshalb mit Hartmetall Werkzeugen bearbeitet werden. Er hat eine bläuliche violette Farbe. Die natürliche Form habe ich weitgehend beibehalten, nurWeiterlesen…

Verdit und andere

Der Kisii kommt aus Kenia und ist eine Art harter Speckstein. Verdit ist ein Halbedelstein, der fast nur in Simbabwe vorkomme. Er ist ein Gemisch aus Serpentin und Fuchsit und ist deshalb sehr anspruchsvoll inWeiterlesen…

Marmor

Marmor ist für mich eine besondere Herausforderung. Die Arbeit mit Hammer und Meißel ist zwar ähnlich wie bei den anderen Steinen, aber das Glätten nachher erfordert viel Geduld, weil es nicht mit der Raspel machbarWeiterlesen…

Selenit

Selenit ist eine Gesteinsart, die es außer in diesem herrliche Orange auch in durchscheinend Weiß gibt. Ich liebe das Orange, das besonders bei Gegenlicht wunderschön aussieht. Bei der Herstellung der fünften Skulptur brach ein TeilWeiterlesen…

Kalksandstein

Aus dem Billerbecker Raum habe ich mir Kalksandstein mitgebracht. Im Laufe der Zeit sind daraus diese Skulpturen entstanden.

Serpentin Kobalt

Serpentin Kobalt ist geschichtet, ähnlich wie Schiefer. Bei der Bearbeitung muss das Werkzeug entsprechend eingesetzt werden, damit man nicht ganze Schichten abhebt.  

Serpentin

Serpentin ist ein metamorpher Stein magnetischen Ursprungs. Die Struktur, Härte und Färbung ist sehr unterschiedlich, je nachdem in welcher Tiefe er gefunden wird. In den oberen Schichten ist er relativ weich, je tiefer er lagert,Weiterlesen…

Alabaster

Alabaster ist eine Art Gips. Er ähnelt dem Marmor, fühlt sich aber im Unterschied dazu warm an und ist auch wesentlich leichter zu bearbeiten.

Speckstein

Der Name Speckstein sagt schon einiges aus, weil das Gestein einen fettigen Glanz ähnlich dem von Speck zeigt und sich auch so rutschig anfühlt. Er ist so weich, dass man ihn mit dem Fingernagel ritzenWeiterlesen…